Evaluation der Grundanforderungen („Ampelkriterien-Evaluation“)

Überprüfung von 7 Grundanforderungen an die Schule

Das ist eine kriteriengeleitete Evaluation mit weitgehend standardisierten Instrumenten und Verfahren. Hier wird untersucht/berichtet, ob die Schule den grundlegenden Anforderungen der Funktionsfähigkeit zu genügen vermag. Die so genannten „Ampelkriterien“ bezeichnen diejenigen Ansprüche, die von einer funktionsfähigen Schule als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Bei Nicht-Erfüllung der Standardvorgabe – im Sinne von gravierenden Qualitätsdefiziten – muss reagiert werden. Ziel dieses Evaluationsteils liegt in der Erfüllung der Rechenschaftsfunktion.

Folgende Kriterien werden im so genannten „Ampelbereich“ berücksichtigt:

  1. Zielerreichung (Dieser Ampelbereich wird zur Zeit noch nicht beurteilt.)
  2. Schul- und Unterrichtsklima
  3. Betriebsklima (Zufriedenheit der Lehrpersonen)
  4. Elternkontakte
  5. Erfüllung der Betreuungs- und Aufsichtsfunktion
  6. Schulführung
  7. Q-Management
×